SAP Import für Cash Forecast

Der Vorteil von Mamtemic® Cashflow gegenüber SAP ist, dass Sie ein schnelles BI Tool einsetzen, das ihnen Möglichkeiten bietet, die Sie mit SAP so nicht haben: Sie können

  • Mamtemic® Cashflow unabhängig von SAP einsetzen und "es mitnehmen" (z.B. für eine Vorstandspräsentation oder für Investoren, um während einer Konferenz Änderungen einzuarbeiten)
  • beliebig viele Cash Forecasts speichern diese schnell wieder aufrufen
  • den PDF Report für Berichte, Handouts und Präsentation durch Änderung der Layouts an Ihre Anforderungen anpassen.

Mit anderen Worten: Mamtemic® Cashflow bietet Ihnen eine Flexibilität und Mobilität, die SAP nicht bieten kann.

Mamtemic® Cashflow hat eine Import Schnittstelle für Forderungen und Verbindlichkeiten aus SAP. Es werden die Standard Felder für den Forderungen und Verbindlichkeiten aus SAP unterstützt. Das Ergebnis des SAP Exports ist eine Excel Tabelle im XLSX Format.

Hinweis: Sollten Sie einen abweichenden Export in Ihrer SAP Version konfiguriert haben, können wir den Import in Mamtemic® Cashflow für Sie anpassen.

Systemkonfiguration

 

Liquiditätsplanung für SAP

  1. Rufen Sie die Navigation in der Iconleiste auf und gehen Sie in das Layout Systemeinstellungen.
  2. Konfigurieren Sie das Feld Import Format einmalig, in dem Sie SAP aus der Dropdownliste auswählen.

Die Einstellung SAP wird für alle neu angelegten Liquiditätsplanungen übernommen.

SAP Import Forderungen und Verbindlichkeiten

 

Cash Forecast für SAP

  1. Wenn Sie eine neue Session anlegen, werden Einstellungen für den SAP Import aus den Systemeinstellungen übernommen
    Hinweis: Sollten es Units geben, die statt SAP ein anderes ERP System im Einsatz haben, können Sie in diesem Feld vor dem Import das Import Schema ändern. Es ist möglich, Daten aus verschiedensten Systemen in eine Session zu importieren.
  2. Im Start Layout (Home) befinden sich auf dem Tab/Reiter Units
  3. die Button, um den SAP Import nach Forderungen und Verbindlichkeiten getrennt auszuführen
  4. Da der SAP Export für jede Unit normalerweise in Dateien mit unterschiedlichen Namen vorliegt, sollten die Import Einstellungen einmalig in den Unit Einstellungen konfiguriert werden. (siehe nächsten Abschnitt)

 

Dateinamen und Importpfad vorkonfigurieren

Mamtemic® Cashflow bietet die Möglichkeit, die Importe so optimal wie möglich vorzubereiten. In den Unit Einstellungen können die den Pfad zu einem Ordner und die "zu erwartenden" Dateinamen der SAP Exportdateien angeben.

Wir empfehlen unbedingt, dass Sie Ihren Workflow wie folgt einrichten:

  • Sie definieren 1 Ordner, in dem die SAP Export Dateien für den Import in Mamtemic® Cashflow gesammelt werden.
  • Die Dateien haben für jede Liquiditätsplanung die gleichen Namen:
    Sie speichern die aus SAP exportierten Forderungen der Unit M100 z.B. immer unter dem Dateinamen M100 Forderungen.xlsx.
    (Falls der SAP Export nur mit anderen Dateinamen möglich ist, ist es einfacher, die Dateien nach einem festgelegten Namensmuster umzubenennen, als die Datei über einen Dateiauswahl Dialog auszuwählen - siehe unten).

Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie nur noch auf die Import Button klicken müssen.

Liquiditätsvorschau Software für SAP

  1. In den Unit Einstellungen legen Sie den Importpfad für Forderungen
  2. und Verbindlichkeiten aus Ihrem SAP Export fest
  3. Optional können Sie im Portal Eigenschaften Kundennummern vom Import ausschließen. Ein Ausschluss wird gelegentlich für "interne Berechnungen" gemacht, bei denen es sich nicht um Intercompany Verrechnungen handelt
Pfade zum Import Ordner

Windows: Der Dateipfad beginnt mit einem Schrägstrich. Der Pfad darf Leerzeichen enthalten, die Verzeichnistrenner sind ebenfalls normale Schrägstriche (kein Backshlash!). Beispiel:

/C:/Users/Admin/Desktop/Cashflow Import 2/

Mac: Der Dateipfad beginnt mit einem Schrägstrich, gefolgt von dem Volumenamen. Der Pfad darf Leerzeichen enthalten, die Verzeichnistrenner sind normale Schrägstriche. Beispiel:

/MacMini SSD/Sandbox/Cashflow Import 2/

 

Manuelle Zuweisung der SAP Export Datei

Alternativ besteht aber auch die Möglichkeit, beim Import eine Datei manuell auszuwählen. Klicken Sie dafür auf den Import Button. Mamtemic® Cashflow sucht daraufhin die in den Unit Einstellungen angegebene Datei Wenn keine gefunden wird, wird eine Fehlermeldung angezeigt, in deren Anschluss Sie eine Datei über einen Dateiauswahl Dialog auswählen können.

Kapitalflussrechnung für SAP

Bestätigen Sie den "Datei nicht gefunden" Dialog

Ergebnisplanung für SAP

und wählen Sie die Datei manuell aus.

 

Verarbeitung der Importdaten

Nachdem Mamtemic® Cashflow die SAP Export Dateien importiert hat, erfolgt die Weiterverarbeitung für die Unit Auswertung:

  1. Die Belege werden anhand der Fälligkeiten den entsprechenden Zeiträumen, ausgehend vom hinterlegten Session-Datum, zugewiesen. Überfällige Forderungen und Verbindlichkeiten werden der Woche 0 zugewiesen
  2. Wenn eine Unit die SAP Export Daten in Fremdwährung liefert, werden diese in die Hauswährung umgerechnet in die Unit Auswertung übernommen.
Fremdwährungen

Damit Forderungs- und Verbindlichkeitsaufstellungen in Mamtemic® Cashflow übernommen werden können, muss vor dem Import

  • die Fremdwährung in den Unit Einstellungen hinterlegt sein
  • und der aktuelle Kurs im Portal Währungen und Kurse eingetragen sein

Hinweis: Obwohl die Beträge in der Unit Auswertung nur in Hauswährung angezeigt werden, können Sie jederzeit die ursprünglichen Beträge in Fremdwährung ansehen, wenn Sie in der Unit Auswertung auf den Gear Button rechts in der Spalte mit der Bezeichnung des Abschnitts (Zeile). Daraufhin erscheint ein Popover Fenster mit dem Währungspanel.

 

Fehlersuche

Bei fehlerhaften Importen können Sie über die Navigation direkt die Layouts Forderungen Import ERP und Verbindlichkeiten Import ERP aufrufen.

Die Layouts enthalten die Daten, wie sie aus den SAP Export Dateien ausgelesen wurden.

Über die Suchfunktion können Sie gezielt Daten einer Unit und Session aufrufen.

Hinweis: Importe können beliebig häufig wiederholt werden. Die vorhandenen Daten eines Imports werden durch die neuen Daten ersetzt.

 

 

 

Hinweis zur Suche in den Anleitungsseiten

Suchen nach Anleitungen, Hilfetexten, Support und Videoanleitungen:
Geben Sie als Suchbegriff zusätzlich den Begriff 
ahx ein. Dann werden Ihnen nur die Support Seiten angezeigt, die Ihren Suchbegriff enthalten.

Mamtemic® Cashflow ist ein Cash ForeCast Analyse System für die Liquiditätsplanung / Liquiditätsvorschau für SAP. Die Cashflow Software / Cash Forecast App ist optimiert für den Import von offenen Forderungen aus SAP und für den Import von offenen Verbindlichkeiten aus SAP. Unsere Cash Forecast Software lässt sich wie ein externes Modul für SAP, aber dennoch unabhängig von SAP einsetzen.