Unit Auswertung / Unit Cash Forecast

Die Unit Auswertung in Mamtemic® Cashflow ist eine tabellarische Übersicht der Werte einer Unit der aktuellen Session. Hier fließen die Werte aus den Importen der Forderungen und Verbindlichkeiten (gleich in Hauswährung umgerechnet) ein und es können zusätzliche Zeilen mit manuellen Werten hinzugefügt werden.

Die Werte aller Unit Auswertungen einer Session fließen in die globale Unit Auswertung.

Der Aufruf einer Unit Auswertung erfolgt mit den Button Aufrufen oder Aktualisieren im Start Layout > Tab/Reiter Units

Cash Flow Analyse System für SAP

  1. Die Unit, deren Auswertung gerade angezeigt wird und bearbeitet werden kann
  2. Die Session in der diese Auswertung enthalten ist
  3. Die Auswertung ist in Kategorien und Abschnitten sortiert.
    Zuerst werden alle Abschnitte der Kategorie Header (GLH) aufgeführt, dann alle Abschnitte der Kategorie Income / Forderungen (INC) usw.
    (Die Reihenfolge der Kategorien werden im Standard Schema festgelegt)
    Das Kategorie-Kürzel ist ein Button. Wenn Sie auf das Kategorie-Kürzel klicken, erscheint das Popover Fenster (siehe Screenshot unten) mit den Details des Abschnitts.
    Hier können Sie z.B. die Hintergrundfarbe des Abschnitts (der Zeile) ändern.
  4. Mit dem Gear Button öffnen Sie das Währungspanel. Auf dem Währungspanel können Sie für Units, die Ihre Daten in Fremdwährung liefern, manuelle Daten in Fremdwährung eingeben. (siehe dazu die Anleitung für das Währungspanel).
    Außerdem befindet sich auf dem Panel die Funktion zur Summenberechnung des Abschnitts (Zeile): Bei der Eingabe vieler Werte einer Zeile möchten Sie vielleicht anhand der Summe überprüfen, ob alle Werte korrekt eingegeben wurden.
  5. Bei manuellen Werten können Sie Zahlen formatieren (farbig/fett/kursiv/größer/kleiner) um diese visuell besonders hervorzuheben. Markieren Sie dafür die Zahl und öffnen Sie in der Menüzeile ganz oben das Menü Format.
  6. In jeder Kategorie können Sie Abschnitte für manuelle Werte hinzufügen.
  7. Mamtemic Cashflow hat 2 Modi für die Eingabe manueller Werte, die Sie im Menü FunktionSofortige Summenberechnung ein/aus umschalten können: (wir empfehlen Ihnen, die automatische Summenberechnung zu deaktivieren, da die Eingabe der manuellen Zahlen dann viel schneller geht)
    1. Sofortige Summenberechnung ein: Nach Eingabe jeder Zahl wird die gesamte Auswertung neu berechnet (sofort alles aktuell, aber langsam)
    2. Aus: Die Summen werden erst neu berechnet, nachdem Sie alle Zahlen eingegeben haben und den Button Aktualisieren angeklickt haben
  8. Klicken Sie auf das Icon um das Chart für die Unit Auswertung aufzurufen
  9. Sie können die aktuelle Unit Auswertung auch als Tabelle Drucken (bzw. ein PDF erstellen) oder die Zahlen exportieren (z.B. für Excel)

 

Abschnitte neu anlegen oder ändern

Zum Hinzufügen eines neuen Abschnitts (Zeile) klicken Sie oben auf das Icon Neue Zeile. Zum Ändern eines Abschnitts klicken Sie auf den Kategorie Code (Spalte 2).

Separat oder konsolidiert in die Globale Unit Auswertung

Jeder Abschnitt ist einer Kategorie zugeordnet. Dadurch wird definiert, in welche Kategorie-Summe die Werte des Abschnitts einfließen.

Manuelle Abschnitte können wahlweise einen Standard oder einen individuellen Code haben.

Liquiditätsanalyse Software für SAP

  1. Nachdem Sie die Kategorie ausgewählt haben
  2. werden im Feld Abschnitt nur die Abschnitte angezeigt, die Sie in dieser Kategorie anlegen können.

Bei Auswahl eines Abschnitts wird automatisch der Standard Code des Abschnitts auch in in das Feld Globale Unit Auswertung gesetzt. Wenn der neue Abschnitt in der Globalen Unit Auswertung mit den anderen Abschnitten (Zeilen) kumuliert werden sollen, die ebenfalls den Standard Code haben, brauchen Sie nichts weiter zu tun.

Beispiel: Die Abschnitte "Löhne & Gehälter", "Miete", "Produktion" und "Außergewöhnliche Aufwendungen" wurden alle von Ihnen mit dem Standard Code MVP (für Manual Values Payment) definiert. Dann erscheinen diese in der Globalen Unit Auswertung mit der Bezeichnung "Manual Values Payment". Die Werte dieser Abschnitte werden über alle Units summiert.

 

Abschnitt separat in der Global Unit Auswertung auflisten

Im nachfolgenden Beispiel wird bei dem Abschnitt "Neuer Abschnitt für manuelle Werte" der automatisch gesetzte Code (MVP) für die Globale Unit Auswertung durch einen selbst festgelegten Code (NA_MW) überschrieben:

Dadurch wird dieser Abschnitt in der Globalen Unit Auswertung separat aufgeführt.

Wenn Sie diesen Abschnitt auch in anderen Units hinzufügen, werden die Abschnitte aller Units mit diesem Code in der Globalen Unit Auswertung summiert.

Sie können also ziemlich genau steuern, wie übersichtlich oder wie fein aufgegliedert die Globale Unit Auswertung sein soll.

Cash Forecast Software für SAP

  1. Durch Auswahl von Kategorie und Abschnitt wird zunächst der hinterlegte Standard Code im Feld Globale Unit Auswertung (3) eingetragen
  2. Sie können auch "Leerzeilen" für die Übersicht erzeugen, wenn Sie das Feld Bezeichnung leer lassen
  3. Wenn der Standard Code durch einen individuellen Abschnitt Code ersetzt wird, wird die Zeile separat in der Globalen Unit Auswertung ausgewiesen.
  4. Zur besseren Übersicht können Sie bestimmte Zeile farbig (oder in Graustufen) hinterlegen

 

Intercompany Buchungen

Intercompany Buchungen müssen immer in der ausgehenden Unit (Intercompany OUT) angelegt werden, da automatisch die Gegenbuchung (Intercompany IN) bei der empfangenden Unit angelegt und sämtliche Beträge (mit dem Faktor -1) hinzugefügt werden.

Jede Änderung in der Unit Auswertung der ausgehenden Unit wird automatisch bei der empfangenden Unit ebenfalls geändert.

Intercompany Buchungszeile anlegen

Klicken Sie in der Unit Auswertung der Unit, aus der die Zahlung ausgehend ist (unabhängig davon, ob auch hin- und wieder negative Werte eingegeben werden, es geht ausschließlich um die Richtung der Verrechnung, nicht um die tatsächlichen Beträge) auf den Button Neue Zeile.

Daraufhin erscheint ein Popover-Fenster zum Anlegen einer neuen Datensatzzeile.

Cash Forecast Software für mac OS und Windows

  1. Für Intercompany Buchungen wählen Sie als Kategorie Intercompany und als Abschnitt Intercompany Out
  2. Hier geben Sie die Bezeichnung und Sortierung für die ausgehende Unit (die Auswertung, die gerade offen ist) ein
  3. Als Empfänger wählen Sie die Unit aus, die die Gegenbuchung empfängt. Außerdem muss eine Bezeichnung Empfänger eingegeben werden. Diese Bezeichnung erscheint als Abschnitsname in der Unit Auswertung der empfangenen Unit.
  4. Optional kann der Abschnittszeile eine Farbe zugewiesen werden.

 

Standard Schema als Grundlage neuer Auswertungen

Beim Anlegen einer neuen Auswertung werden die im Standard Schema hinterlegten Kategorien und Abschnitte als Zeilen angelegt, so dass die Importdaten für Forderungen und Verbindlichkeiten den richtigen Datenbereichen zugeordnet werden können.

Wiederholenden Aufwand minimieren - Standard Schema optimieren

Abschnitte, die häufig oder immer bei neuen Unit Auswertungen vorhanden sein müssen, sollten Sie ins Standard Schema aufnehmen, damit diese automatisch bei neuen Auswertungen hinzugefügt werden.

 

 

Hinweis zur Suche in den Anleitungsseiten

Suchen nach Anleitungen, Hilfetexten, Support und Videoanleitungen:
Geben Sie als Suchbegriff zusätzlich den Begriff ahx ein. Dann werden Ihnen nur die Support Seiten angezeigt, die Ihren Suchbegriff enthalten.

Mamtemic® Cashflow ist ein Cash Forecast Programm für SAP für die Liquiditätsplanung / Liquiditätsvorschau über 13 Wochen. Die Cashflow Software / Cash Forecast App ist für den Import aus SAP optimiert.